Neues von For Sale Digital.

zur Übersicht

Wir und Scrum: Tag 6 – Vom Teamleiter zum normalen Teammitglied.

16.03.2017

15.3.17, Klaus Martin Meyer, Fachleiter Konzeption (Ex-Teamleiter):

Oder: Welche Aufgaben hat ein Teamleiter in Scrum?

Lange geplant, wurde es Mitte letzter Woche ernst: Wir strukturieren die gesamte Agentur um. Statt Gewerken (Konzept, Gestaltung, Entwicklung) gibt es jetzt fachübergreifende Scrum Teams, in denen sich alle Fachdisziplinen wiederfinden.

Für mich als Teamleiter bedeutet das auch einiges an Umstellung. Bisher saß ich mit meinem Team aus Konzeptern, Textern, Content-Strategen und Web-Analysten zusammen in einem Raum und konnte schnell mal eine Fachfrage beantworten oder besprechen. Jetzt ist das ehemalige Team auf drei Scrum Teams verteilt. Bleibt da nicht der Austausch auf der Strecke? Sicher gibt es da eine Gefahr. Deshalb sehe ich eine meiner Hauptaufgaben darin auch weiterhin für den fachlichen Austausch zu sorgen. Dafür sind jetzt 2-wöchige Fach-Meetings geplant, in denen wir über fachliche Themen, z. B. neue Trends, gemeinsame Standards etc., diskutieren können. Und natürlich können alle ehemaligen Team-Mitglieder auch weiterhin zu mir kommen, wenn sie fachliche Fragen haben. Außerdem versuche ich, zumindest bei allen strategisch wichtigen Projekten der Agentur, über den Stand informiert zu bleiben, um ggf. Input geben zu können.

Und sonst? Natürlich ist es im ersten Moment merkwürdig, wenn man sich als Teamleiter in ein Team einfügen muss. Wenn einem ein Scrum-Master erklärt, wie man sich im Team zu verhalten hat und der PO den Takt und die Vision vorgibt. Aber es ist gleichzeitig auch toll, wenn man merkt, wie ein zusammengewürfeltes Team langsam zusammenwächst und ein neuer Team-Spirit entsteht. 

 

Wir und Scrum.

Wir führen Scrum ein. Und teilen unsere Erfahrungen der ersten Wochen mit Euch: Erfolge, Hindernisse, Rückschläge – jetzt im täglichen Blog.

 

NACH OBEN